• Organische Formen haben ihren Ursprung in der Kunst. Sie beziehen sich auf Formen, Linien und Figuren. Sie werden aus natürlichen Formen abgeleitet und können auch gekrümmte Formen oder Freiformen genannt werden. Das ergibt eine natürliche Wirkung des Gartens.

    Organische Formen, wie der Name schon sagt, sind Formen, die aus Formen der Natur entwickelt werden. Sie haben eine flüssige, glatte, durchgehende Erscheinung, und werden von Kurven und Kreisen gebildet.

    In der Natur sind reale Formen beispielsweise die Form der Blätter, Pflanzen, Insekten, Wolken und Tiere. Sie können die Natur in einer Weise darstellen, die nicht sichtbar ist, wie das Konzept der Harmonie des Fließens.

  • Geometrische Formen, die auch als geradlinige Formen bekannt sind, sind meist aus geraden Linien gestaltet. Im Gegensatz zu den beruhigenden und entspannenden organischen Formen erwecken geometrische Formen den Eindruck von Festigkeit.

    Organische Formen werden verwendet, um ein natürliches Aussehen zu schaffen, und werden in der Regel unter Berücksichtigung der natürlichen Entwicklung der Pflanzen, der Form der Teiche und anderer Elemente geplant.

Home
Home